SHOTTER beim SPH-Bandcontest in Regensburg

„Hört nicht auf Leute, die glauben der Welt da draußen etwas mitteilen zu müssen!“

Sie sind Krankenpfleger, Bestatter und Verwaltungsangestellte. Ihre Freizeit verbringen die Familienväter mit Fliegenfischen, Surfen oder  Gleitschirmfliegen. Doch nachts, wenn das Licht ausgeht und die Bühne ruft, sind sie Punkrock durch und durch.
„SHOTTER“ durchqueren nun seit mehr als zwanzig Jahren Clubs, Festivals und Parkplätze in Süddeutschland und Österreich. Von Müdigkeit gibt es jedoch keine Spur: „Den SPH Bandcontest sehen wir als eine gute Möglichkeit, ein anderes Publikum zu erreichen, als bei unseren bisherigen Auftritten.“ sagte Hugo Reicherzer, Gitarrist der Band im Interview mit ROg.

Nach der Auflösung des Power-Pop-Quartetts „Hark“ 1997, gründeten die verbleibenden Mitglieder Armin „Migo“ Siebold, Frank Schlüter und Hans-Georg „Hugo“ Reicherzer, zusammen mit Frontmann Helmut „Helmet“ Dietz die Punkrockband „SHOTTER“. Kurze Zeit später wurden sie von Gitarrist Christian Stecker komplettiert. „Unser erster Auftritt war mittags auf einem Parkplatz vor irgendeinem Einkaufszentrum. Die Leute hat das alles gar nicht so interessiert. Aber uns hat es Spaß gemacht und im Laufe der Jahre haben wir sicher einige schlechtere, aber auch jede Menge bessere Auftritte hingelegt.“ erinnert sich Hugo an den Beginn der Bühnenkarriere der Shotters.

The Return Of The Dancing Queen

Seitdem ist viel passiert und es stehen sechs Studio-Alben und zwei Live-Mitschnitte zu buche, alles in Eigenvertrieb. Die aktuellste Platte hört auf den Namen „The Return Of The Dancing Queen“ und stammt aus dem Jahr 2011. Dieses Jahr wolle man wieder so oft wie möglich live spielen und die eine oder andere Aufnahme veröffentlichen. „Am liebsten auf Vinyl. Die Erringung der Weltherrschaft streben wir erst für nächstes Jahr an.“ witzelt das Gründungsmitglied. Ihre Songs schreiben Shotter selbstverständlich alle selbst und lassen sich dabei spürbar von Bands, wie Stiff Little Fingers, The Clash, Hot Water Music oder Leatherface beeinflussen. Die Songs würden dabei meist aus einer von Hugos Ideen entstehen und im Proberaum ausgefeilt werden. Dabei stammen die Texte alle aus Helmets Feder, welcher nicht nur die Vocals beisteuert, sondern auch mit der Mundharmonika umzugehen weiß.

Punkrock aus dem Wohnzimmer

Genau dort, wo für gewöhnlich Songs, wie „Moe’s (I don’t want to share my beer)“ oder „Girls don’t like Punkrock“ entstehen, treten SHOTTER am Samstag, den 16. Februar beim SPH Bandcontest an. Quasi in ihrem  „Wohnzimmer“, der Alten Mälzerei in Regensburg. Dort, wo sie auch einen Proberaum besetzen. Also schaut vorbei, wenn ihr Bock auf eine rohe und energiegeladenen Punkrock-Live-Show habt. SHOTTER werden da sein!


Hier geht es direkt zur Veranstaltung des SPH Bandcontests in Regensburg.


Für alle, die es nicht mehr bis Samstag aushalten, gibt es hier mehr von Shotter:

Website
Facebook
Instagram
Soundcloud
Bandcamp

Like it, share it, ROCK with it! ROg: TheRockPopBlog
 
#SPH #SPHBandcontest #Regensburg  #Punk #Punkrock #SHOTTER #AlteMälzerei #ROgTheRockPopBlog

 

Written by

Josef Erl

Musizierender Schreiberling aus den Tiefen eines von Landwirtschaft besetzten Niederbayerns. Umringt von Feldwegen und Gülle-Tanks, kämpft er für eine lokale Musikszene, die zwar nicht tot ist, doch langsam aber sicher aus ihrem wohlverdienten Schönheitsschlaf erwachen dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.